Bild
Drei Pflegerinnen in unterschiedlicher Kleidung. Sonne und Logos oben im Bild.
Materialien für ein nachhaltigeres Morgen

Hitzeresiliente Berufsbekleidung

Start: 26.01.2024 10:00
Ende: 26.01.2024 11:00

Digital

Allgemeine Informationen

Akteure und Akteurinnen der Freien Wohlfahrtspflege können ihre Mitarbeitenden der stationären Pflege durch den Einkauf nachhaltiger Berufsbekleidung vor Hitze schützen. Denn nachhaltige Textilien tragen nicht nur zur Reduktion von Treibhausgasemissionen und Umweltbelastungen weltweit bei, sondern überzeugen darüber hinaus auch durch ihre atmungsaktiven und temperaturausgleichenden Eigenschaften.

Im Workshop „Hitzeresiliente Berufsbekleidung: Materialien für ein nachhaltigeres Morgen“ erläutert Ihnen Jil Carmen Holtbernd, Referentin für Nachhaltige Beschaffung bei FEMNET e. V., Vor- und Nachteile ausgewählter neuer Fasern: Welche Eigenschaften zeichnen sie aus und was gilt es hinsichtlich ihrer Pflege zu beachten? Welche Aspekte machen die einzelnen Fasern nachhaltig und was ist kritisch zu bedenken? Auch wird es die Möglichkeit des Erfahrungsaustauschs untereinander geben, um Perspektiven aus der Praxis zu teilen.

FEMNET e. V. ist eine Frauenrechtsorganisation, welche sich seit über 15 Jahren mit politischem Engagement, Bildungs- und Beratungsarbeit sowie mit Projekten im Ausland für bessere Arbeitsbedingungen in der globalen Bekleidungsindustrie einsetzt. Das Projekt Fair Wear Works führt FEMNET gemeinsam mit dem Global Nature Fund (GNF) durch, einer internationalen Stiftung für Umwelt und Natur. 

Workshopbeschreibung

Anmeldung

Anmeldeschluss ist der

Die Anmeldefrist für diese Veranstaltung ist abgelaufen.